Absturz von VR-Anwendungen

Dieses Thema im Forum "VR Hilfe: Fragen & Antworten" wurde erstellt von AlexFedel, 3. August 2017.

  1. Wir entwickeln Anwendungen mit Unity3D für die HTC Vive.
    Diese präsentieren wir immer wieder auf Veranstaltungen.
    Dabei soll die Anwendung häufig im Dauerbetrieb über mehrere Stunden (6-8h) gezeigt werden.

    Es kommt immer wieder vor, dass die Anwendung abstürzt. Manchmal häufiger, manchmal seltener.
    Ich weiß, dass es natürlich auch ein Problem in unserer Programmierung sein kann. Es ist nur merkwürdig, dass es manchmal 1-2 Stunden problemlos läuft und irgendwann dann doch abstürzt.
    Häufig verliert man dann auch die Verbindung zur Vive und diese wird von den Sensoren nicht mehr erkannt. Erst ein Neustart des PCs hilft dann weiter.

    Ich wollte nur nachfragen, ohne ins Detail der jeweiligen Anwendungen zu gehen, ob solche Abstürze bei VR-Anwendungen mit der HTC Vive nicht unüblich sind und ob es Maßnahmen gibt diese zu verhindern/minimieren?

    Wir verwenden Rechner mit GTX 980 oder GTX 1080 Grafikkarte. Die Treiber halten wir aktuell.

    Kann es sein, dass die Treiber/Software der Vive (SteamVR Plugin) im Dauerbetrieb einfach irgendwann Probleme machen? Wird die Brille oder der PC überlastet und man sollte an sich VR-Anwendungen nicht zu lange laufen lassen?

    Ich würde mich über eure Erfahrungen/Ratschläge freuen.
     
  2. Willkommen im Forum AlexFedel,
    Also mir ist solch ein Problem nicht bekannt, würde entweder auf eine fehlerhafte variabel in der Programmierung tippen oder ein Hinterprogramm, vielleicht von Windows welches euch da quer schießt.
    Habt Ihr es schon mal mit einem Bugtracker versucht, welcher die Sitzung aufzeichnet und nach einem Absturz ausgelesen werden kann?
     
  3. Das mit dem Bugtracker haben wir noch nicht versucht und werden es das nächste mal probieren.

    Jetzt zuletzt ist uns noch eine Lösung für ein Problem eingefallen. Wir haben eine Anwendung entwickelt, die nur die Controller ohne Brille nutzt.
    Die Anwendung ist immer wieder eingefroren bis sich herausgestellt hat, dass aus Versehen der System Button gedrückt wurde, wodurch man natürlich ins Menü der Brille gelangt und die Anwendung pausiert.

    Auch sollte man immer zwei Sensoren nutzen. Theoretisch kann man auch nur einen Sensor verwenden, aber das Tracking ist dann viel ungenauer und die Position der virtuellen Elemente verschiebt sich auch mit der Zeit.
     

Diese Seite empfehlen